DSA BioClean

DSA BioClean - die umweltfreundliche Lösung für die Wassersicherheit der Dentaleinheit

Am besten von ACTA getestet
Wasserleitungen von Dentaleinheiten (DUWLs) sind allgemein anfällig für mikrobielle Biofilmkontaminationen, die zu kontaminiertem DUWL-Ausgangswasser führen. Legionellen und andere pathogene Bakterien können aus diesem Biofilm freigesetzt werden und stellen folglich ein Infektionsrisiko für Zahnpatienten und Personal dar. Von besonderer Bedeutung sind die Atemwegserkrankungen, die Bakterien wie Legionellen, Mycobacterium und Pseudomonas verursachen.
Im Juli 2020 veröffentlichte ACTA eine wissenschaftliche Studie, aus der hervorgeht, dass der Wirkstoff Anoxyl® von BioClean bei der Reinigung von Zahnbehandlungseinheiten mit Abstand die besten Ergebnisse liefert und somit eine gute Wasserqualität in Ihrer Behandlungseinheit garantiert. BioClean hat das ausschließliche Recht, Anoxyl® zu verwenden, und ist daher die einzige Reinigungsflüssigkeit, die von ACTA als bestmögliches Mittel getestet wurde.
Über den folgenden Link erhalten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikel von ACTA.
Lesen Sie die gesamte Forschung

Dies ist wichtig zu haben

Dental Unit Waterlines (DUWL) können durch Mikroben aus drei verschiedenen Quellen kontaminiert sein:
  • Eingehendes Leitungswasser, das eine mögliche Quelle für Bakterien auf Wasserbasis
  • Zurücksaugen von Mundbakterien über das Zahnhandstück.
  • Von Händen und der Operationsumgebung während des Füllens und Handhabung der in sich geschlossenen Wasserflaschen.
Neben der Membranfiltration ist zur Sicherung der Qualität des einströmenden Wassers ein DUWL-Reinigungsschema unbedingt erforderlich. Wasserstoffperoxidhaltige Produkte und elektrochemisch aktivierte Lösungen gelten als die beständigsten.

DSA BioClean

Normalerweise werden durch anodische Oxidation erzeugte Lösungen mit Natriumhypochlorit (NaOCl) assoziiert, das für seine Korrosivität, Toxizität und Karzinogenität bekannt ist. DSA BioClean ist die erste verfügbare Reinigungslösung:
  • Nicht ätzend (pH-neutral)
  • Ungiftig
  • Nicht krebserregend (keine Trihalogenmethane)
  • 100% wirksam gegen Mikroorganismen

Wie es funktioniert

Mit Hilfe eines Ecapro®-Systems werden „Hypochlorsäure“ und „OCL-“ erzeugt. Die Hypochlorsäure (HOCl, elektrisch neutral) und die Hypochloritionen (OCL-, elektrisch negativ) bilden zusammen freies Chlor. Die Lösung ist pH-neutral und sorgt für eine gründliche Desinfektion. Die pH-Neutralität verhindert die Umwandlung von organischem Material in Trihalogenmethane.